Investmentwochen – Paneuropäischer Wohnungsmarkt

Klaus Weber, Director PATRIZIA GrundInvest

 

Aufzeichnung der Investmentwochen vom 24. November 2020

Die Eckdaten der aktuellen Investmentmöglichkeiten:

PATRIZIA GrundInvest Helsinki

  • Helsinki – eine der am schnellsten wachsenden und wirtschaftsstärksten Regionen Europas
  • Exponierte Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung in der finnischen Hauptstadtregion Helsinki
  • Vielzahl von staatlicher Mietern
  • Neuwertiges Multi Tenant-Bürogebäude mit LEED-Platinum-Zertifikat
  • 10 Jahre Laufzeit*
  • Mindestzeichnungssumme: € 10.000 zzgl. 5 % Agio

PATRIZIA Europe Residential Plus

  • Portfolio umfasst aktuell Immobilien in Hamburg, Amsterdam, Brüssel & Luxemburg
  • Das paneuropäische Wohnimmobilien-Investment
  • Investitionen in mind. 4 Ländern (BeNeLux/Deutschland)
  • Fokus auf traditionelle und moderne Wohnformen (bspw. studentisches Wohnen, Kurzzeitmiete, …)
  • > 5 % p.a. Rendite*
  • 12 Jahre Laufzeit*
  • Mindestzeichnungssumme: € 200.000 zzgl. 3 % Agio

PATRIZIA GrundInvest Europa Wohnen Plus

  • Portfolio umfasst aktuell Immobilien in Hamburg (2x), Amsterdam, Brüssel & Luxemburg
  • Das paneuropäische Wohnimmobilien-Investment
  • Investitionen in mind. 4 Ländern (BeNeLux/Deutschland)
  • Fokus auf traditionelle und moderne Wohnformen (bspw. studentisches Wohnen, Kurzzeitmiete, …)
  • > 4,5 % p.a. Rendite*
  • Mindestzeichnungssumme: € 5.000 zzgl. 5 % Agio

Es handelt sich um eine unverbindliche Werbeinformation. Alleinige Grundlagen sind die einzelnen Verkaufsprospekte inklusive aller Nachträge und Anlagen sowie die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen. * gemäß Prognose

Risiken: Der Erwerb einer Vermögensanlage oder sonstigen Finanzanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Grundsätzlich gilt: Je höher die Rendite oder der Ertrag, desto größer das Risiko eines Verlustes. Risikofaktoren sind z.B. höhere Kosten als kalkuliert; negative Prognoseabweichungen; geringere Verkaufserlöse bzw. Einnahmen; Änderungen der rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen, Fremdwährungsrisiken.