Hörtkorn hinterfragt:

Joachim Fritz, Geschäftsführer PATRIZIA GrundInvest, antwortet

Joachim Fritz, GEschäftsführer PATRIZIA GrundInvest

Interview mit Joachim Fritz

Lieber Herr Fritz, zunächst einmal Danke, dass Sie sich für uns und unsere Kunden Zeit nehmen, ein paar grundlegende Fragen zur Qualität der Investmentvermögen in den Fonds der PATRIZIA GrundInvest zu beantworten.

Hörtkorn Finanzen  PATRIZIA GrundInvest wurde 2015 als Tochterunternehmen der PATRIZIA AG gegründet, um auch Privatanleger an der in über dreißig Jahren erarbeiteten europaweiten Immobilienexpertise der PATRIZIA-Gruppe partizipieren zu lassen. Welche Philosophie und Maßstäbe hat sich die PATRIZIA GrundInvest selbst angelegt? Was können die Anleger von Ihnen erwarten?

J. Fritz: Bei PATRIZIA GrundInvest als Teil der PATRIZIA AG mit mehr als 47 Mrd. Euro Assets under Management arbeiten wir täglich daran, vorausschauend zu denken, verantwortungsvoll zu investieren und nachhaltig zu handeln. So können wir für unsere Stakeholder, Kunden und die Gesellschaft langfristige und nachhaltige Werte schaffen. Als jahrzehntelang tätiger Investmentmanager verstehen wir die wichtigen globalen Entwicklungen, die unser Leben und damit verbunden die Anforderungen des Immobilienmarkts prägen. So sind wir in der Lage, zukunftssichere, durchdachte und performanceorientierte Anlagestrategien für Immobilieninvestments zu entwickeln.

Hörtkorn Finanzen  Welche Kriterien müssen Immobilien erfüllen, damit Sie als Fonds-Investment in Frage kommen?

J. Fritz: In Übereinstimmung mit der jeweiligen maßgeschneiderten Investmentstrategie eines verwalteten Investmentvermögens agieren wir beim Ankauf von Immobilien über unsere Experten vor Ort in ganz Europa,. Dabei prüfen wir die Immobilien anhand einer ganzheitlichen Due Diligence und auf der Grundlage eines einheitlichen Investmentprozesses in allen rechtlichen, steuerlichen, technischen sowie kaufmännischen Belangen. Daneben spielen standardisierte ESG- und Nachhaltigkeitskriterien bei der Prüfung eine große Rolle. Zudem durchlaufen Immobilien verschiedene Prüfgremien, die vergleichbar dem eigentlichen Ankaufsteam interdisziplinär besetzt sind, u.a. mit Research-, Asset- und Fondsmanagement- sowie ESG-Experten.

Hörtkorn Finanzen  Wie kommt PATRIZIA GrundInvest an geeignete Objekte für die Fondsportfolios? Möglicherweise können Sie das anhand der aktuelle Investition Ihres Hauses Patrizia Helsinki beschreiben?

J. Fritz: PATRIZIA als führender Partner für weltweite Investments in Real Assets agiert über 24 Büros weltweit und vor Ort in allen bedeutenden europäischen mmobilienmärkten. Mit mehr als 800 Mitarbeitern, darunter erfahrenen Experten für An- und Verkauf bzw. Portfolio- und Assetmanagement sind wir in der Lage, für die von uns aufgelegten Investmentvermögen in jeder Nutzungsart der Assetklasse Immobilien geeignete Objekte zu identifizieren und nach entsprechend erfolgreicher Prüfung anzukaufen. Als einer der aktivsten und nach Anzahl und Volumen stärksten Marktteilnehmer verfügen wir über einen langjährigen Track Record im Transaktionsbereich und eine ausgezeichnete Reputation, die uns hilft auch attraktive „off-market“ Projekte für unsere Investoren zu selektieren und anzubinden. So konnten wir uns auch im Fall des Fonds „PATRIZIA GrundInvest Helsinki“ eine attraktive Immobilie durch unsere Präsenz vor Ort von einer finnischen Versicherungsgruppe sichern.

Hörtkorn Finanzen  Bei einer langfristigen Immobilien-Investition treten stets Themen wie Mieterwechsel, -verhandlungen, Reparatur- und Modernisierungsmaßnahmen auf? Die Investition benötigt hierfür einen kompetenten Assetmanager, damit der Anleger am Ende die versprochene Rendite erhält. Wie gewährleisten Sie dieses Thema?

J. Fritz: Wir investieren grundsätzlich nur in Ländern und Regionen in denen wir mit eigenen Experten das technische und kaufmännische Asset Managements vor Ort leisten können. Dadurch haben wir enge und erfolgreiche Kontakte im Vermietungsmarkt und setzen auch unsere Objektstrategien für Refurbishments und Modernisierungen lokal mit hoher Qualität um. Dass dieses Grundprinzip ein wichtiger Faktor ist, um unseren Anlegern die angestrebten Renditen zu ermöglichen, zeigt der Track Record der PATRIZIA seit über 37 Jahren.

Hörtkorn Finanzen  Eine für uns und für unsere Anleger immer sehr zentrale Frage lautet: Interessensgleichheit. Wie hält das Management es mit dem persönlichen finanziellen Engagement in die eigenen Produkte? Sind Sie überzeugt genug, um selbst zu investieren, Herr Fritz?

J. Fritz: Als BaFin regulierte Kapitalverwaltungsgesellschaft orientiert sich das Vergütungssystem der PATRIZIA GrundInvest per se daran, dass die Interessen der Mitarbeiter der Kapitalverwaltungsgesellschaft mit denen unserer Anleger gleichgerichtet sind. Anreize sind daran geknüpft, dass die Investitionen für die Anleger nachhaltig erfolgreich sind. Auch zahlreiche Mitarbeiter der PATRIZIA investieren in Produkte der PATRIZIA GrundInvest und profitieren so von der guten Performance unserer Immobilienfonds.

Hörtkorn Finanzen  Zu Ihrem aktuellen Investment in Helsinki. Warum sollte ein Anleger hier investieren?

J. Fritz: Die Kombination aus granularer, breit diversifizierter Vermietung an eine Vielzahl von Mietern in der wirtschaftlich dynamischen Hauptstadtregion Helsinki, in zentraler Lage und guter Verkehrsanbindung an den ÖPNV sowie den Individualverkehr bietet meiner Meinung nach gute Voraussetzungen für ein nachhaltiges Investment. Zudem ist mit durchschnittlich angestrebten Auszahlungen während der Fondslaufzeit von rd. 4,5 Prozent p.a. nach Steuern eine attraktive Rendite in Aussicht gestellt. Dabei erfolgt eine Beteiligung an dem Fondsangebot ohne eigenen Verwaltungsaufwand und der Anleger kann sich mit einem relativ geringem Kapitaleinsatz an einer zertifizierten großvolumigen Immobilie beteiligen. Wie bei Beteiligungen dieser Art üblich besteht darüber hinaus der Vorteil, dass über mietvertragliche Regelungen langfristig ein gewisser Inflationsschutz möglich ist, was in der heutigen Zeit ein weiterer Vorteil von Immobilienanlagen ist.

Hörtkorn Finanzen  Vielen Dank für das Gespräch und Ihre offenen Worte.