Gro√üartiges Anlageergebnis mit ‚Äěeinfachem‚Äú Gesch√§ftsmodell.

Auch wenn man mit Wohnwagen eher unsere holl√§ndischen Nachbarn verbindet: mit √ľber 125 Millionen √úbernachtungen (2018) spielen Campingpl√§tze auch in Frankreich eine gro√üe Rolle f√ľr die dortige Tourismusbranche. SIBLU begann 1975 unter dem Namen Freshfields, mit zwei Parks in der Region Gironde, sich in diesem Markt zu etablieren. Noch heute nach rund 45 Jahren hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Pessac, wo alles begann. In diesen Jahren wuchs SIBLU bis zum August 2015 auf 14 Fl√§chen mit zusammen 8.000 Stellpl√§tzen, als der Private Equity Investor Stirling Square das Unternehmen √ľbernahm.

Camping ist ein Tourismusbereich, der sich wie alle anderen M√§rkte auch stetig weiterentwickelt. Das Freizeitverhalten der Urlauber und ihre Anspr√ľche an Sauberkeit, Service, Versorgung und Unterhaltung wandeln sich im Zuge der Zeit. Als SIBLU im Jahr 2015 von Stirling Square √ľbernommen wurde, ergab sich hieraus viel Potential f√ľr sinnvolle Investitionen.

Heute haben die meisten Stellplätze von SIBLU Vier-Sterne-Niveau. SIBLU ist auch aufgrund des durchgängig verbesserten Angebots an zeitgemäßer Unterhaltung (Animation, Kurse, Schwimmbäder, Tennisplätze, etc.) zu einer Marke avanciert und inzwischen auch außerhalb Frankreichs beliebt. Die Anzahl der Parks ist auf 22 gestiegen, mit insgesamt rund 11.700 Stellplätzen. Zwei der neuen Parks stehen in Zeeland (Niederlande). Die Verwaltung wurde reorganisiert und neue Preismodelle geschaffen.

siblu Logo

In der Folge ist die Kundentreue und mit ihr der Anteil an Dauercampern, die im Voraus zahlen, gestiegen. Dadurch wurde die Ertragssituation noch attraktiver. Durch den grundsätzlich niedrigeren Preis im Vergleich zum Hoteltourismus ist das Geschäft ziemlich krisenresistent. Zudem wurde der Wohnwagenzweitmarkt als Zusatzgeschäft etabliert.

Im September 2019 wurde bekannt, dass Stirling Square SIBLU nach vier Jahren Haltedauer an Naxicap Partners verkaufen wird. Naxicap m√∂chte die internationale Expansionsstrategie fortsetzen. Somit konnte Stirling Square in seinem Fonds III das eingesetzte Kapital mit einem Money Multiple von √ľber 3 vervielfachen und eine IRR-Rendite von √ľber 30 % p.a. brutto realisieren.