ILG Fonds Nr. 42 – Oberbayern-Portfolio

kurz & kompakt

  • Auszahlungen: 4,5 % p.a.* – monatlich (bis 2024 steuerfrei)
  • Laufzeit: 15 Jahre*
  • Mindestbeteiligung: 10.000 € zzgl. 5 % Agio
  • TOP-Standort Nr. 1 – Europäische Metropolregion München
  • Nahversorgungszentren in Freising, Ingolstadt und Poing
  • Langfristige Mietverträge (gewichtete Mietvertragslaufzeit 12,5 Jahre) mit Edeka, Aldi, Kaufland, dm, etc.
  • ILG ist Premium Partner von Hörtkorn Finanzen mit 1a Leistungsbilanz
 

ILG Gruppe - Logo

Stein-Center Freising Fassade

Stein-Center Freising

Kaufland Ingolstadt in der Dämmerung

Kaufland Ingolstadt

Seewinkel Center Poing

Seewinkel Center Poing

Warum Handelsimmobilien?

Handelsimmobilien sind für die Versorgung der Bevölkerung absolut essenziell. Alle Menschen brauchen Handelsimmobilien.

Neben dem reinen Einkaufen werden Handelsimmobilien zunehmend zum sozialen Ort. Die Umsatzentwicklung verdeutlicht dies: Der stationäre Einzelhandel in Deutschland wächst absolut (in €-Umsatz) wesentlich stärker als der Online-Handel. (Dieser wächst aufgrund des Basiseffekts lediglich prozentual stärker.)

Handelsimmobilien haben eine erhebliche Wirkung im öffentlichen Bereich. Vor allem große Handelsimmobilien ziehen viele Tausend Besucher pro Tag an. Sie verursachen somit nennenswerte Verkehrsströme. Auch aus diesem Grunde werden sie städteplanerisch geregelt und ordnungsrechtlich restriktiv genehmigt. In der Folge gibt es nur wenige markträumende Handels- bzw. Einzelhändler am jeweiligen Standort. Eine ideale Voraussetzung für die Immobilieneigentümer. Die Einzelhändler müssen, um Umsatz zu machen, in den großen Handelsimmobilien vor Ort als Mieter vertreten sein.

Oberbayern – Europäische Metropolregion München

Wirtschaftswachstum, Bevölkerungsentwicklung, Forschungsinvestitionen, Arbeitsplätze, Entwicklung der Einkünfte, sportliche Erfolge – es ist fast egal, welche Kriterien man heranzieht. Die Region München/ Oberbayern belegt bei allen Standort-Hitlisten stets die vorderen Plätze. Vor wenigen Wochen veröffentlichte Prognos, im Auftrag des Handelsblatts, den Zukunftsatlas 2019. Dort ermittelt Prognos die Zukunftschancen und -risiken aller 401 Kreise und kreisfreien Städte Deutschlands.

Das Ergebnis:
Platz 1: München (Stadt), Platz 2: München (Landkreis), Platz 3: Ingolstadt (Stadt). Die angrenzenden Landkreise Freising (34.) und Ebersberg (39.) erzielten ebenfalls sehr gute Platzierungen.

Fazit: Oberbayern (Europäische Metropolregion München) ist für (Immobilien-) Investitionen die beste Region Deutschlands.

Freising – Stein-Center

Als Quartierszentrum übernimmt das Objekt die Nahversorgung im Einzugsgebiet. Entsprechend sind Edeka mit einem Lebensmittelmarkt, Aldi mit einem Lebensmitteldiscountmarkt und Müller Drogeriemarkt Hauptmieter; Kleinflächen im Vorkassenbereich runden den Besatz ab. Zusätzlich befinden sich noch eine Arztpraxis und ein Fitnessstudio im Objekt. Mit sämtlichen Mietern bestehen langfristige, indexierte Mietverträge. Die gewichtete Restlaufzeit aller Mietverträge beträgt noch gut 10 Jahre.

Stein-Center Freising Außenansicht
AdresseWeinmiller Str. 5, 85354 Freising
Mieteru.a. Edeka, Aldi, Müller
Mietvertragsrestlaufzeit10 Jahre
Baujahr2013
Mietfläche8.416 m²
Stellplätze330
Kaufkraft113,4
Zentralitätskennziffer115,2
Vollvermietet

Ingolstadt – Kaufland

Das zweigeschossige Gebäude mit Parken im Erdgeschoss und den Handelsflächen im Obergeschoss, SB-Warenhaus und typische Vorkassenzone mit diversen Shops, ist dank Aufzug und Rollsteige barrierefrei. Durch die stark frequentierte, 4-spurig ausgebaute Bundesstraße B13, und den beidseitig anliegenden, nahversorgungstypischen Einzelhandelsbetrieben wie z. B. Aldi, NKD, Netto, dm Drogeriemarkt und Rossmann entlang der Münchner Straße, ist das voll vermietete Objekt optimal eingebunden.

Kaufland Ingolstadt Luftaufnahme
AdresseMünchner Str. 146, 85051 Ingolstadt
MieterKaufland
Mietvertragsrestlaufzeitn.n.
Baujahr2011
Mietflächen.n.
Stellplätzen.n.
Kaufkraft113,5
Zentralitätskennziffer149,4
Vollvermietet

Poing – Seewinkel Center

Das Center besteht aus zwei selbstständigen, getrennten und frei stehenden Gebäuden, zwischen denen die Parkplätze liegen; quer durch die Parkreihen verläuft eine Erschließungsstraße für das unmittelbar angrenzende Wohngebiet. Hauptmieter sind Edeka und dm Drogerie, ein Friseur Klier und Das Futterhaus für den Haus- und Kleintierbedarf runden den Besatz ab. Die gewichtete Restlaufzeit der indexierten Mietverträge beträgt noch 9,3 Jahre.

Seewinkel Center Poing Luftaufnahme
AdresseBergfeldstr. 11 & Schwanenstr. 1, 85586 Poing
Mieteru.a. Edeka, dm
Mietvertragsrestlaufzeit9,3 Jahre
Baujahr2015
Mietfläche3.706 m²
Stellplätze151
Kaufkraft127,6
Zentralitätskennziffer73,1
Vollvermietet

Fondsdetails

Immobilien
Sie investieren in drei moderne, hochwertige Nahversorgungszentren in der TOP-Region Deutschlands (Ingolstadt, Freising, Poing). Essen und Trinken müssen die Menschen stets.

Wirtschaftliche Rahmendaten
Oberbayern nimmt in allen wirtschaftlichen Bereichen (Kaufkraft, Bevölkerungsentwicklung, Arbeitsplätze, Forschungsinvestitionen, etc.) führende Plätze ein und gehört zu den TOP-Standorten in Deutschland.

Mietverträge
Alle Mietverträge sind über Indexierungen gegen die Inflation wertgesichert.

Gewichtete Mietvertragslaufzeit
12,5 Jahre

Ausschüttung
Ø 4,5 % p. a. – monatlich* (bis 2024 steuerfrei)

Steuerliche Behandlung
Einkünfte auf Vermietung und Verpachtung
Rd. die Hälfte der Ausschüttungen sind über die Laufzeit steuerfrei*

Mindestanlagesumme
10.000 EUR zzgl. 5,0 % Agio

ILG Gruppe

Die ILG Gruppe ist Spezialist für Einzelhandelsimmobilien. In den ersten Jahren seit Gründung 1980 waren es hauptsächlich großflächige SB-Warenhäuser und Baumärkte. Im Laufe der Jahre wurde das Kompetenzspektrum behutsam erweitert um den Sektor der Pflegeeinrichtungen. Klarer Fokus liegt hierbei jedoch weiterhin auf den Handelsimmobilien, bei denen sich heute der Schwerpunkt auf strategische Handelsimmobilien und Fachmarktzentren verlagert hat.

Beispielhafte Investments:

✔ Klare Kernkompetenz – alle wichtigen Kompetenzen unter einem Dach

Der fachliche Fokus auf Investitionen in die Klasse der Handelsimmobilien ist von Beginn an konstant. Es gab keine Experimente oder Ausflüge in andere Vermögensklassen. Dies schlägt sich in einer Beständigkeit der durchweg positiven Leistungsbilanz nieder. Durch diese überzeugende Performance, aber auch durch die geballte Kompetenz innerhalb der Gruppe ist es der ILG Gruppe möglich ihren Anlegern in den wenigen Krisenmomenten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Denn Ziel ist es, die Erfolge der Vergangenheit gemeinsam fortzuführen.

Die ILG Kapitalverwaltung kann sowohl auf eine langjährige Investitions- und Managementerfahrung als auch auf eine umfangreiche Expertise zurückgreifen, die dem Anleger eine umfängliche Betreuung aus einer Hand ermöglicht. Denn neben dem Fondsmanagement gehört somit ebenso das Assetmanagement bzw. das Centermanagement in den Fachmarktzentren zu den eigenen Kompetenzen.

Hierdurch besitzt die ILG Gruppe das Know-how zur Wertoptimierung der gehaltenen Investitionen und zur operativen Wirtschaftlichkeit im Betrieb der Objekte. Aus eigener Kraft die erforderliche Betreuung der Immobilien zu leisten und hierdurch die hohe Qualität der laufenden Verwaltung der Immobilienfonds gewährleisten zu können – das ist der geforderte Standard.

✔ Gute und langfristige Leistungsbilanz

Die ILG Gruppe zählt zu den erfahrensten Fondsinitiatoren in Deutschland. Seit Ihrer Gründung hat die ILG 42 Publikumsfonds mit einem Investitionsvolumen von über € 1 Mrd. erfolgreich aufgelegt und platziert. Von 41 initiierten Fonds wurden zwischenzeitlich 27 nach Veräußerung der Immobilien wieder aufgelöst. Hierbei erzielte die ILG für ihre Anleger eine durchschnittliche Nachsteuerrendite von 10,6 % p. a.. Die durchschnittliche Nachsteuerrendite der aufgelösten ILG Fonds mit Handelsimmobilien beläuft sich auf 9,9 % p. a..

Schaubilder Leistungsbilanz der ILG Fonds

Grafik zu den Ausschüttungen der ILG Fonds Nr. 28 - 40

Vergangenheitswerte sind keine Garantie, Zusicherung oder Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.

Grafik Nachsteuerrendite ILG Fonds

1) Quelle: ILG Performance-Bericht 2014. Betrachtung mit Spitzensteuersatz ohne Kirchensteier. Für die ILG Fonds Nr. 7 und 13 sowie für den Private Placement sind aufgrund des Einflusses der individuellen Fremdfinanzierung auf Anlegerebene keine Nachsteuerrenditen ermittelbar.
2) Die Nachsteuerrenditen (IRR) gibt ökonomisch gesehen die Verzinsung des jeweilis in der Kapitalanlage gebundenen Kapitals p. a. im Durchschnitt über den Betrachtungszeitraum an.

✔ Hohe Transparenz und Interessensgleichheit

Eine weitere wesentliche Qualität unserer Premium Partner ist die konsequente Anlegerorientierung. Die findet sich auch bei der ILG Gruppe. Die wesentlichen Eckdaten zu den laufenden Investments sind für alle jederzeit einsehbar. In den wenigen aber einschneidenden Phasen starker Einbrüche in den Finanz- und Immobilienmärkten, als auch ILG Fonds unter Druck gerieten, hat sich die ILG vorbildlich anlegerorientiert verhalten. Sie hat immer eine transparente Informationspolitik gelebt und ihre Anleger bestmöglich vor Verlusten geschützt. Das ist es, worauf wir wert legen: In schwierigen Momenten an der Seite der Anleger stehen und nicht wegducken. Darüber hinaus war das Management bei den vergangenen Projekten selbst stets namhaft beteiligt an den Zielinvestments. Auf dieser Basis kann Anlegervertrauen wachsen.

✔ Selektive Emission von Investments

Die Anzahl an guten Projekten ist begrenzt. Doch ein Fondsinitiator lebt von der Emission von Fonds. In diesem Spannungsfeld ist es wichtig keine Kompromisse bei der Qualität der Investments einzugehen. Bei der ILG Gruppe dauert es manchmal Jahre, bis sie ein neues Investmentangebot auf den Markt bringt. Das ist ein Zeichen dafür, dass keine Kompromisse eingegangen werden, die den Erfolg von vornherein infrage stellen könnten. Der letzte ILG Fonds in Gummersbach wurde übrigens 2016 emittiert.

Die Leistung unseres Premium Partners, der ILG Gruppe, kurzgefasst:

Geschäftsführer von Hörtkorn Finanzen - Herr Friedenauer

Peter Friedenauer
Geschäftsführer
Hörtkorn Finanzen

” ‘Der Koch ist entscheidend – nicht die Speisekarte.’ Das ist unser Firmencredo, nach dem wir uns richten.
Die ILG wurde von uns in allen relevanten Punkten detailliert überprüft und konnte die hohen Ansprüche und Standards, die wir an einen Premium Partner haben, erfüllen. Es existieren lediglich drei Emissionshäuser, die diesen Status bei uns genießen – die ILG Gruppe ist eines davon.
Unsere langjährige Erfahrung mit der ILG als konstant zuverlässiger Emittent von attraktiven, strategischen Handelsimmobilien zeigt, dass wir hierbei mit unserer Entscheidung richtig lagen und immer noch liegen.
Die bisher vermittelten Fonds laufen alle plangemäß.”

Weitere TOP-Produkte

Unser aktueller Sachwertreport zu Handelsimmobilien

Anmeldung zum eBrief

Hintergrundinformationen zum Markt

Updates zu Produktangeboten

Finanzen verstehen

*gemäß Prognoserechnung

Diese Informationen ersetzen nicht den jeweiligen Verkaufsprospekt. Sie enthalten lediglich Hinweise auf wesentliche Merkmale der Vermögensanlagen, die angeboten werden. Alle Angaben wurden mit äußerster Sorgfalt zusammengestellt. Maßgeblich sind jedoch ausschließlich die jeweiligen, von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligten und veröffentlichten, ausführlichen Emissionsunterlagen (Emissionsprospekt, Wesentliche Anlegerinformationen bzw. Vermögensanlagen-Informationsblatt sowie evtl. Nachträge).

Der Erwerb einer Vermögensanlage ist mit nicht unerheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Grundsätzlich gilt: Je höher die Rendite oder der Ertrag, desto größer das Risiko eines Verlustes.

Unterlagen anfordern

 FrauHerr
per Postper E-Mail