dii. Wohnimmobilien Deutschland 2

Wohnimmobilienportfolio

kurz & kompakt

  • Auszahlungen: 3,0 % p.a.* – steigend
  • Laufzeit: 12 Jahre*
  • Mindestbeteiligung: 10.000 € zzgl. 5 % Agio
  • Assetklasse: Immobilien Deutschland

kurz & kompakt

Ausschüttungen:
3,0 % p. a.* steigend
Laufzeit:
12 Jahre
Mindestbeteiligung:
10.000 EUR zzgl. 5 % Agio
Assetklasse:
Immobilien Deutschland
  • 2,0 % p.a. Frühzeichnerbonus
  • Investition in deutsche Haupt- und Mittelzentren. Hier besteht eine starke Nachfrage für Wohnungen aufgrund der stetigen Zuwanderung.
  • Der Fonds wird sich an mindestens zwei Zielgesellschaften beteiligen, die überwiegend in Wohnimmobilien investieren.
  • Die Immobilien sollen jeweils mindestens 25 Wohneinheiten und einen Verkehrswert von EUR 2.000.000 aufweisen.
  • Die d.i.i. Gruppe setzt den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf die Entwicklung der Wohnanlagen. Das beinhaltet sowohl das Heben der Ausbaureserven als auch das Management der Nebenkosten.
premium partner
 

saniertes Gebäude Reembroden Titel

© 2021 d.i.i. Deutsche Invest Immobilien 4. GmbH & Co. KG

Der „dii. Wohnimmobilien Deutschland 2“ hat sich zum Ziel gesetzt, über Erträge aus der Vermietung von Wohnimmobilien einen kontinuierlichen Wertzuwachs zu generieren. Über die langfristige Vermietung und spätere Veräußerung der Immobilien sollen Überschüsse erwirtschaftet und an die Anleger ausgezahlt werden. Der Fonds wird schwerpunktmäßig in klassische Wohnimmobilien mit einer hohen Vermietungsquote investieren. Die Objekte befinden sich vorrangig in B-Städten und ausgesuchten Mikrolagen von Metropolen.

Geplant ist der Erwerb von Wohnimmobilien, die mindestens über 25 Wohneinheiten umfassen und einen Verkehrswert von mindestens
EUR 2.000.000,00 pro Immobilie aufweisen.

„Erworbene Bestandsimmobilien werden energieeffizient und sorgfältig saniert, sofern Bedarf besteht. Unser Ziel ist es, ebenso wie beim ersten Fonds, die Nebenkosten für unsere Mieter zu senken und damit langfristige und gute Mietverhältnisse zu schaffen.“ Thomas Mitzel, Geschäftsführer der d.i.i. Investment GmbH.

Der Wohnungsmarkt

Bereits lange vor der Coronakrise galt der deutsche Wohnimmobilienmarkt als „sicherer Hafen“ für Investitionen, und er erfreut sich sowohl bei privaten als auch bei institutionellen Investoren hoher Beliebtheit. Von den zahlreichen sozioökonomischen Trends, die das Marktgeschehen prägen, ist der demografische Wandel innerhalb der deutschen Gesellschaft zurzeit sicher einer der dominantesten.

Zuwanderung und demografischer Wandel treiben Wohnungsnachfrage
War die Bevölkerungsanzahl in der Bundesrepublik lange Jahre von einem kontinuierlichen Rückgang geprägt, der nicht nur Rentenexperten Anlass zur Sorge gab, so hat sich dieser Trend durch den positiven Migrationssaldo der vergangenen Jahre inzwischen umgekehrt: Nach Angaben des Statistischen Bundesamts hat die Einwohnerzahl Deutschlands 2020 trotz weiterhin geringer Geburtenrate mit 83,2 Millionen Menschen einen neuen Höchststand erreicht. Auch wenn dies das Problem der Überalterung in der deutschen Gesellschaft nicht löst – nach aktuellem Stand ist jede zweite Person in Deutschland älter als 45 und jede fünfte älter als 66 Jahre – so war die Bevölkerungsentwicklung in den vergangenen Jahren positiv. Das hat auch positive Auswirkungen auf die Wohnungsnachfrage.

Wohnverhältnisse im Wandel
Aber nicht nur die Bevölkerungsstruktur, auch die Wohnverhältnisse sind im Wandel. In den vergangenen Jahren hat sich ein spannender Paralleltrend
herauskristallisiert: Zum einen wächst die Zahl der Haushalte in Deutschland bereits seit vielen Jahren und wird dies weiter tun – bis 2035 rechnet das Statistische Bundesamt mit einem weiteren Anstieg um rund eine Million Haushalte. Zugleich nimmt der Anteil an Ein- und Zweipersonenhaushalten stetig zu, wohingegen Mehrpersonenhaushalte abnehmen. Somit entfällt zunehmend mehr Wohnraum auf im Schnitt immer weniger Personen. Die angenommenen Faktoren sorgen dafür, dass der Bedarf an Wohnfläche weiterhin steigen dürfte; das gilt insbesondere für die Metropolregionen rund um Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln/Düsseldorf und München.

Beispielbilder bereits abgeschlossener Sanierungen

nicht im Bestand des dii. Wohnimmobilien Deutschland 2

Investitionsbeispiel Reembroden

d.i.i. Deutsche Invest Immobilien 4. GmbH & Co. KG

Gebäude bei Ankauf

Gebäude nach Strategieumsetzung

Investitionsbeispiel Essen

d.i.i. Deutsche Invest Immobilien 3. GmbH & Co. KG

Gebäude bei Ankauf

Gebäude nach Strategieumsetzung

Fondsdetails

Strategische Ausrichtung
Entwicklung und Optimierung der Immobilien durch energetische Sanierung sowie die langfristige Vermietung, Verkauf der Immobilien.

Aktuelles Portfolio
Blind-Pool – noch keine Objekte angebunden

Geplantes Eigenkapital
20 Mio. EUR

Investitionsvolumen
rund 40,355 Mio. EUR

Ausschüttungen
2,0 % p.a. Frühzeichnerbous während der Zeichnungsphase,* danach

3,0 % p.a. steigend*

Gesamtmittelrückfluss
rd. 186,9 % (Basisszenario)*

Laufzeit
12 Jahre Laufzeit (Dez. 2033)*

Steuerliche Behandlung
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Mindestanlagesumme
10.000 EUR zzgl. 5,0 % Agio

Emittent

d.i.i. Deutsche Invest Immobilien

d.i.i. Gruppe; Inhabergeführt und bankenunabhängig; Spezialisiert auf Wohnimmobilien Investments mit über 10 Jahre Erfahrung; die Assets under Management haben aktuell einen Wert von ca. 2,3 Mrd. Euro

Eine ausführliche Analyse des Emittenten d.i.i. Deutsche Invest Immobilien finden Sie hier.

*gemäß Prognoserechnung

Diese Informationen ersetzen nicht den jeweiligen Verkaufsprospekt. Sie enthalten lediglich Hinweise auf wesentliche Merkmale der Vermögensanlagen, die angeboten werden. Alle Angaben wurden mit äußerster Sorgfalt zusammengestellt. Maßgeblich sind jedoch ausschließlich die jeweiligen, veröffentlichten, ausführlichen Emissionsunterlagen (Emissionsprospekt, Wesentliche Anlegerinformationen bzw. Vermögensanlagen-Informationsblatt sowie evtl. Nachträge). Diese deutschsprachigen Unterlagen können bei Hörtkorn Finanzen GmbH über die unten angegebenen Kontaktdaten kostenlos angefordert werden.

Inhalte von Telefongesprächen und elektronischer Kommunikation, die die Vermittlung von oder die Beratung zu Finanzanlagen betreffen, zeichnet Hörtkorn Finanzen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben auf. Die Aufzeichnungen werden 10 Jahre lang aufbewahrt.

Risiken: Der Erwerb einer Vermögensanlage oder sonstigen Finanzanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Grundsätzlich gilt: Je höher die Rendite oder der Ertrag, desto größer das Risiko eines Verlustes. Risikofaktoren sind z.B. höhere Kosten als kalkuliert; negative Prognoseabweichungen; geringere Verkaufserlöse bzw. Einnahmen; Änderungen der rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen; u. U. Fremdwährungsrisiken.

Weitere TOP-Produkte

Alternative Investmentfonds (AIF)

Im Exklusiv-Vertrieb

Nothing found...

Publikums-AIF

Alternative Investmentfonds (AIF) & Vermögensanlagen

Spezial-AIF

Private Placements & Club-Deals

Peter Friedenauer - Geschäftsführer von Hörtkorn Finanzen Heilbronn

Peter Friedenauer
Geschäftsführer
Hörtkorn Finanzen GmbH

Behalten Sie den Markt im Überblick

› Neuemissionen
Hintergrundinformationen
Veranstaltungshinweise
Exklusive Marktstudien
Newsletter
Sachwertreport

Unser aktueller Sachwertreport zu Handelsimmobilien

Kostenlos – Abmeldung jederzeit möglich – Datenschutzkonform

    Unterlagen anfordern

     FrauHerr
    per Postper E-Mail
    Bitte geben Sie den folgenden Sicherheitscode ein: captcha